„Sport macht Schule“ startet in die Saison – Schirmherr Henning Harnisch in der Kreuzberger Reinhardswald-Grundschule

Geschrieben von lauriac am in Allgemein

Gemeinsam mit dem Freizeitsport-Team der GSJ, Landessportbund Berlin (LSB) und weiteren starken Mitspielern organisiert der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) auch in diesem Jahr zwölf Sportaktionstage an Schulen in acht Berliner Bezirken.

Zum Bericht des VBKI

Zum Bericht des LSB

Zum Bericht der Berliner Sparkasse

Saisonstart war an der Kreuzberger Reinhardswald-Grundschule in der Gneisenaustraße 73 am Donnerstag, 12. April.

Wie funktioniert „Sport macht Schule“?

An den Aktionstagen haben Schulkinder die Möglichkeit, verschiedene Sportarten auszuprobieren: Auf dem Schulgelände wird dafür u.a. ein Kletterturm aufgebaut; es gibt eine Streetball-Station, einen Geschicklichkeits-Kurs und eine Torschussanlage. Auch ein Streetdance-Kurs wird angeboten.

Seit 2013 haben mehr als 20.000 Berliner Schulkinder an dem VBKI-Projekt teilgenommen, das sich besonders an Schulen in sozial schwierigem Umfeld richtet. Vorrangiges Ziel des Projektes: Bei Berliner Schulkindern Freude an der Bewegung zu wecken.

Als Gesprächspartner vor Ort standen zur Verfügung:
• Henning Harnisch, Schirmherr des Projekts, Vizepräsident des Basketball-Bundesligisten Alba Berlin und ehemaliger deutscher Basketball-Nationalspieler.
• Kaweh Niroomand, Mitglied im Präsidium des VBKI und Manager des mehrfachen Deutschen Volleyballmeisters und Pokalsiegers BR Volleys
• Marcus Gross, Doppelolympiasieger von Rio de Janeiro (2016) in den Disziplinen Kajak-Zweier über 1000 Meter, Kajak-Vierer über 1000 Meter.
• Daniela Teichert, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost
• Hans Harnos, Projektleiter „Sport macht Schule“, Oberschulrat i.R.
• Anke Roesler, Projektverantwortliche der GSJ
• Antje-Katrin Kirschner, Schulleiterin der Reinhardswald-Grundschule