„Die Sportkiste ist da!“

Geschrieben von freizeit am in Allgemein

Mit großer Freude nahmen die Schülerinnen und Schüler, die in diesem Frühjahr an der Ausbildung zur Sporthelferin/ zum Sporthelfer teilgenommen haben, ihre individuell zusammengestellte Sportkiste für ihre Schule entgegen.

Pünktlich zur Schönwetter-Saison kann nun an sechs weiteren Berliner Oberschulen das Projekt „Schule in Bewegung“ starten.

 

 

Insgesamt absolvierten 29 Mädchen und Jungen mit sichtlich viel Spaß die diesjährige Ausbildung zur Sporthelferin/ zum Sporthelfer. Ziel war es, die Schülerinnen und Schüler dazu zu befähigen, Bewegungsangebote in Pausen, Freistunden und auf schulischen Veranstaltungen eigenverantwortlich für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zu organisieren und durchzuführen. Die Sportkiste, die mit den unterschiedlichsten Spiel- und Sportgeräten ausgestattet ist, diente dabei als Hilfsmittel. In der sehr praxisorientierten Ausbildung lernten die Mädchen und Jungen in erster Linie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Materialien kennen und erprobten diese unter pädagogischer Anleitung. So standen neben Streetball, Skandinavischen Outdoor-Spielen, Rückschlagspielen, Crossboccia und Disc Golf zum Beispiel auch kooperative Spiele mit dem Sportkistenmaterial auf dem Plan. Um kurze Theorieeinheiten kamen die Schülerinnen und Schüler jedoch nicht herum. Die Schwerpunkte lagen unter anderem bei den Aufgaben der zukünftigen Sporthelferinnen und Sporthelfer einschließlich der Themen Sicherheitsförderung und Verhalten bei Unfällen sowie der Integration der Sportkiste in den Schulalltag.

 

Fotos: Schule am Berlinickeplatz

 

 

 

Nach Absolvierung des Lehrgangs gab es für jede Schule eine Sportkiste im Wert von über 500,- Euro – sozusagen als weitere Starthilfe für das Projekt „Schule in Bewegung“.
Die Willy-Brandt-Teamschule ließ sich für ihre Übergabe der Sportkiste etwas ganz besonderes einfallen. Sie lud die gesamte Schülerschaft und das gesamte Lehrpersonal in die Aula ein und nahm ihre Kiste sehr festlich mit musikalischer Begleitung in Empfang. Die „frisch gebackenen“ Sporthelfer wurden auf der Bühne für ihr großes Engagement geehrt und erhielten neben einem Zertifikat und dem Jugendkompetenzpass auch eine tolle Regenjacke von ihrer Schule.

 

Fotos: Willy-Brandt-Teamschule

 

 

 

Das Freizeitsport-Team möchte sich ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Betreuerinnen und Betreuern für ihren Einsatz und ihre Bereitschaft bedanken, die Sportkiste in ihre Schule zu integrieren. Ein besonderer Dank geht darüber hinaus an die Schule am Berlinickeplatz, die ihre Sporthalle zur Verfügung gestellt und sich als äußerst unkomplizierter und zuverlässiger Kooperationspartner erwiesen hat.
Großer Dank gilt auch der Unfallkasse Berlin und der Freiwilligen-Initiative Charlottenburg-Wilmersdorf „Schüler/innen lernen durch Engagement“, die das Freizeitsport-Team jedes Jahr bei der Durchführung des Lehrgangs unterstützen.

 

Die nächste Ausbildung zur Sporthelferin/ zum Sporthelfer findet im Frühjahr 2019 statt. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.